Mrz 102013
 

Für die Beklebung/Folierung von Kugeln und Kugelflächen ist es zuvor nötig,  2D-Grafiken in PDF-Druckvorlagen  für Kugelfolienplots zu konvertieren.  Erst dann können die Druckdaten von einem Schneidplotter in 4C bedruckte Hochleistungsfolie geschnitten bzw. geplottet werden.

Danach werden dann die geplotteten Kugelsegmente von Folier-Spezialisten auf die Kugel  geklebt oder kaschiert.

Unter Kaschieren versteht man das Verbinden mehrerer Lagen gleicher oder verschiedener Hochleistungsfolien  mit Hilfe geeigneter Kaschiermittel (Lack, Leim, Wachs).

Erforderliche Software für die Konvertierung:  Adobe Photoshop (Konvertieren) + Adobe Illustrator (Automatisieren) und  Maxon Cinema 4D zur endgültigen Verifikation.

→ Folierung von Kugeln und Kugelflächen